Vernetzen. Stärken. Zukunft schaffen.

Der Hafen für die maritime Wirtschaft in Schleswig-Holstein

Video ansehen
0
Unternehmen
0
Mitarbeitende
0
Umsatz/Jahr

„Ich bin hier, seit Ewigkeiten – die Nummer Eins kann man sagen. Mit mir hat so ziemlich alles angefangen. Das Leben zum Beispiel. Vor ungefähr 3,8 Milliarden Jahren.“

„Ohne mich ist nichts. Und ich bin fast überall. Ich bin 70% der Welt. Und erzeuge 70% des Sauerstoffs. Ich kann ruhig sein, stürmisch, gewaltig. Unergründlich.“

„Aber auch zugänglich und großzügig. Ohne mich gäbe es keine Wolken, kein Regen, kein Trinkwasser.“

„Ich habe Euch seit Anbeginn Neues erfinden lassen. Erst Einbäume. Dann Schiffe, U-Boote und Surfbretter. Und für die Zukunft halte ich noch mehr bereit.“

„Ich bin Straße, Garten, Labor, Spielplatz und Schatzkammer zugleich. Ich kann 80% allen CO₂ binden. Neue Materialien erfinden, Strom erzeugen oder Krankheiten heilen.“

„Ich kenne keine Grenzen. Und biete grenzenlose Möglichkeiten, für die, die mit mir zusammenarbeiten wollen.“

„Die, die neugierig sind und progressiv, können meine Kraft, mein Potential und meine Ressourcen nutzen.
Sie können: Meermachen.“

— Das Meer
Jetzt Meermachen
zurück
weiter

Nich lang schnacken, machen – so wie unsere Wirtschaft und Wissenschaft jeden Tag.

zur Karte
Eintrag vorschlagen

Kannst du haben:

Eine Zukunft in der maritimen Wirtschaft.

Ob Ausbildung, Studium oder Start Up Unicorn, die maritime Wirtschaft bietet so vielfältige Chancen, wie kaum eine andere. Und das beste: Die Unternehmen in Schleswig-Holstein sind in vielen Bereichen weltweit führend! Das heißt von und mit den besten lernen. Keine schlechte Perspektive, oder? Ungefähr so, wie ein Feierabend am Strand. Geht hier übrigens auch.

Ausbildung, Studium, Berufschancen

Menschen, die Meer machen.

Peter Moller Maritimes Cluster

Nele Dageförde TransMarTech

Sebastian Lippemeier Blue Biotech

Stefan Schüning mariCUBE

Jens Greinert GEOMAR

Sabine Schulz IHK Kiel

Wachstum fördern.
Sollte halt nicht die Welt kosten.

Klimaschutz ist wichtig, da gibt es keine zwei Meinungen. Aber was viele nicht wissen: Der lohnt sich auch. Blaue Technologien, Entwicklung alternativer Treibstoffe und Energiegewinnung aus dem Meer sind nur ein paar der vielen Wachstumsfelder, die die maritime Wirtschaft so zukunftsfähig machen, wie kaum eine andere. Dabei steht diese Entwicklung noch am Anfang – fast täglich kommen neue Erkenntnisse hinzu, die jede Menge Geschäftsfelder eröffnen. Wachstum, Umsatz und ein wenig die Welt retten gehen hier also schlicht Hand in Hand.

Mit vernetzen kennen wir uns aus. Auch an Land.

Meermachen ist ein Zusammenschluss starker und engagierter Partner, die eine gemeinsame Vision teilen: Unseren einzigartigen Standort zukunftsfähig zu halten und das riesige Potenzial Schleswig-Holsteins zu fördern.

Wirtschaft, Forschung und Nachwuchs zusammenbringen – das bringt mehr für alle. Und das verstehen wir unter MEERMACHEN!

Kontakt

Dr. Sabine Schulz

meermachen@kiel.ihk.de

0431 5194-227

IHK Schleswig-Holstein
Bergstraße 2

24103 Kiel
Anfahrt →

Du kennst Unternehmen, Forschungseinrichtungen oder Initiativen, die Meer machen?

Lass es uns wissen! Wir machen Projekte sichtbar, vernetzen Akteure und fördern den Austausch und damit den Erfolg der maritimen Wirtschaft in Schleswig-Holstein.

Bitte fülle die folgenden Informationen aus. Wir werden die Einträge sorgfältig prüfen und gegebenenfalls mit Rückfragen auf dich zukommen. Selbstverständlich veröffentlichen wir Einträge nur mit deiner Zustimmung und der Zustimmung der jeweiligen Verantwortlichen.

Hilf mit, das alle aus Meer Meer machen können!

Du hast vorab noch Fragen? Wende dich gerne direkt an Dr. Sabine Schulz unter meermachen@kiel.ihk.de

Los geht’s
Schritt 1 von 4

Worum handelt es sich bei dem Vorschlag?*

Wenn du mehrere Vorschläge hast, kannst Du das Formular nach dem Absenden noch mal aufrufen.

Zurück
Weiter
Schritt 2 von 4

Titel*

Welchen Branchen lässt sich dein Vorschlag zuordnen?*
Zurück
Weiter
Schritt 3 von 4

Kontaktdaten und Soziale Netzwerke

Zurück
Weiter
Schritt 4 von 4

Überprüfen

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.
Daten ändern

Dein Einstieg in die Branche

Ausbildung- und Forschungseinrichtungen

FH Kiel: Institut für Schiffbau und Maritime Technik

Das Institut bietet praxisorientierte Studiengänge im Bereich Schiffbau und maritime Technik und ist ein wichtiger Partner der maritimen Industrie in der Region.

HS Flensburg: Maritimes Zentrum

Das Maritime Zentrum der Hochschule Flensburg bietet vielfältige Studienmöglichkeiten und Forschungsschwerpunkte in der maritimen Wirtschaft und Technik.

BBZ am Nord-Ostseekanal – Europaschule

Diese Bildungseinrichtung bietet spezialisierte Ausbildungsprogramme und Weiterbildungen im maritimen Bereich und ist bekannt für ihre praxisnahe Lehre und starke Industriekontakte.

Forschungsinstitute

Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES

Das IWES entwickelt innovative Technologien für Windenergieanlagen und Offshore-Windparks und trägt zur nachhaltigen Energieversorgung bei.

Thünen-Institut für Seefischerei

Das Institut forscht zu nachhaltigen Fischereipraktiken und dem Schutz mariner Ökosysteme und unterstützt damit die nachhaltige Nutzung mariner Ressourcen.

Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI)

Das AWI ist führend in der Polarforschung und Meereswissenschaften und liefert wichtige Erkenntnisse über die Auswirkungen des Klimawandels auf polare und marine Ökosysteme.

Netzwerke und Verbände

Maritimes Cluster Norddeutschland (MCN)

Dein Netzwerk zu den führenden Köpfen der maritimen Branche. Entdecke die neuesten Trends in Schiffbau, Meerestechnik und maritimer Logistik und leg die Grundsteine für eine aussichtsreiche Karriere.

Verband Deutscher Reeder (VDR)

Der VDR repräsentiert die Interessen der deutschen Reedereien und fördert eine starke und wettbewerbsfähige Schifffahrtsindustrie in Deutschland.

Verband für Schiffbau und Meerestechnik e.V. (VSM)

Der VSM ist die Stimme der deutschen Schiffbau- und Meerestechnikindustrie und unterstützt ihre Mitglieder bei der Entwicklung und Umsetzung innovativer Technologien.

Schiffbautechnische Gesellschaft (STG)

Die STG fördert den Wissens- und Erfahrungsaustausch im Bereich des Schiffbaus und der Meerestechnik und bietet eine Plattform für Fachleute, um sich zu vernetzen und weiterzubilden.

Deutsches Maritimes Zentrum e.V

Das Deutsche Maritime Zentrum e.V. stärkt die maritime Forschung und Innovation in Deutschland und vernetzt Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Gesellschaft für Maritime Technik (GMT)

Die GMT unterstützt die Entwicklung und Anwendung maritimer Technologien und fördert den Austausch zwischen Forschung, Industrie und Politik.

Sabine Schulz
IHK Kiel
Jens Greinert
GEOMAR
Sebastian Lippemeier
Blue Biotech
Stefan Schüning
mariCUBE
Nele Dageförde
TransMarTech
Peter Moller
Maritimes Cluster